• Home
  • Schulorganisation
  • Schulprofil

Schulprofil

 

Profil der GS Konradin-Auloh
Die Grundschule Konradin ist eine städtische Grundschule der Stadt Landshut im Stadtteil Auloh. Sie liegt inmitten von Grünflächen. Der Schulsprengel ist weiträumig, sodass ein Großteil der Kinder mit dem Schulbus fährt.

An der Schule ist eine Filiale der Stadtbücherei untergebracht, die von den Schülern/innen im Abstand von 3 Wochen genutzt wird. Jugendsozialarbeit findet ebenfalls an der Schule statt („JaS“), sie ist ein Angebot an Schüler/innen und Eltern.

Die Schule wird unterstützt vom Förderverein. Außerdem nimmt sie am Schulobst-Programm teil, das von der EU gefördert wird. Der Verein „Technik für Kinder“ bietet den Viertklässlern Workshops an. Seit dem Schuljahr 2017/18 organisiert die „fala“ (Freiwilligen Agentur Landshut) Lesepaten für alle Klassen der Schule.

Nach der Schule gehen ca. 40% der Kinder in die Mittagsbetreuung, die sich auf dem Schulgelände befindet.

Die Schülerschaft ist buntgemischt und international. Die Lehrkräfte arbeiten darum differenziert und kompetenzorientiert. Für Sprachanfänger werden Kurse „Deutsch als Zweitsprache“ angeboten. Wettbewerbe wie zum Beispiel das internationale „Mathe-Känguru“ fordern heraus. Mit insbesondere sportlichen, aber auch musikalischen und kulturellen Angeboten können sich die Kinder im gesamten Bildungsbereich orientieren und bewähren.

An der Grundschule Konradin arbeitet ein hochmotiviertes Kollegium. Die Lehrkräfte sind offen für Neuheiten wie digitale Medien, nutzen dabei jedoch auch Bewährtes, um die ihnen anvertrauten Kinder möglichst vielfältig und optimal zu fördern und zu fordern. Viel Wert wird von den Kolleginnen auf Zusammenarbeit gelegt, insbesondere in den Jahrgangsstufen.